Neuigkeiten:


Ausgabe September: Der Lottbeker Stachel ist da!

Die zweite Ausgabe unserer IGEL Zeitung Lottbeker Stachel ist verfügbar. Wir hoffen damit auch die Menschen informieren zu können, die nicht ständig auf unsere Website zugreifen können.

Download
Der Lottbeker Stachel: Ausgabe September
20170925_IGEL_Stachel_print_RZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 353.1 KB

Bitte druckt die IGEL Zeitung aus und gebt sie an Freunde und Nachbarn weiter. Und daran denken: Jede Unterschrift zählt! Danke! Euer IGEL



Gespräche mit der Kirche finden ihr vorläufiges Ende

Nachdem die Politik uns die Möglichkeit zu Gesprächen mit der Kirchengemeinde Hoisbüttel gegeben hat, fanden seither leider nur zwei Treffen statt. Die Bürgerinitiative Lottbeker IGEL bedauert, dass es während dieser Gespräche nie zu einer konstruktiven Zusammenarbeit kam. Seitens des Kirchengemeinderates wurde deutlich gemacht, dass ein anderes Erhaltungskonzept nur dann als Alternative geprüft werden würde, wenn dies jährliche Einnahmen von mindestens 40.000 Euro – Tendenz steigend – garantiert. Dies solle für die nächsten 20 Jahre und ohne, dass daraus organisatorischer Mehraufwand für die Kirchengemeinde entstünde, gewährleistet sein.

 

Der IGEL hat aus dem  zweiten Gespräch am 18.8.2017 mitgenommen, dass der Kirchengemeinderat mit der aktuell vorliegenden Investorenlösung absolut zufrieden ist und diese solange engagiert weiterverfolgen wird, bis eine für die Kirchgemeinde vergleichbar attraktive Alternative auf dem Tisch liegt. Allerdings gab es auch das klare Signal, dass sich der Kirchengemeinderat nicht aktiv an der Suche nach einer alternativen Lösung beteiligen wird. Das bedeutet, dass der Bürgerinitiative keine Informationen zur Verfügung gestellt werden, die es erlauben würden, für konkrete Problemstellungen Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Damit verbaut uns der Kirchengemeinderat die Möglichkeit, die bisher vorgestellten Ideen zu qualifizierten Lösungsansätzen weiterzuentwickeln. Natürlich hat der IGEL auch nicht das Mandat, für die Kirchengemeinde konkrete Gespräche mit Dritten zu führen. In dieser Situation lassen sich dann auch trefflich die IGEL-Ideen als unzureichend abtun - wie der Presse verschiedentlich schon zu entnehmen war.

 

Fazit: Das vorliegende Konzept des Investors löst für die Kirchengemeinde Hoisbüttel alle ihre Probleme. Eine Mitwirkung an der Erarbeitung einer Alternative, die zur Erhaltung des Status Quo führen könnte, wird abgelehnt. Die Kirche möchte das Projekt gegen den erklärten Wunsch von bisher über 1000 Ammersbekern und zu Lasten der unmittelbaren Nachbarn durchdrücken

 

Die Bürgerinitiative Lottbeker IGEL bleibt offen für Gespräche und weiterhin an einer konstruktiven Zusammenarbeit interessiert und freut sich über den in den letzten Tagen und Wochen erkennbaren, wachsenden Zuspruch. Ihr seid alle eingeladen, weiterhin Ideen zu liefern und eure Unterstützung zu zeigen. 

 

Wir sammeln daher wieder weiter Unterschriften. Unterschriftenlisten sind in unseren Kästen und u.a. in einigen Geschäften z.B. im Eiscafé in der Georg-Sasse-Str. zu finden. Hier gibt es die Möglichkeit per Online-Petition zu unterschreiben (unten). Weitere Informationen gibt es unter "Mithelfen".


Stand 1. Oktober 2017

1.465 Unterschriften

48 aktive Mitglieder

Mit meiner Unterschrift rufe ich die Gemeinde Ammersbek auf, die Bürger bei der Bebauungsplanung mitbestimmen zu lassen und sich an bestehende Bebauungspläne der Straße (1-geschossig) zu halten.

Download
Unterschriftenliste zum Ausdrucken
Bitte druckt diese Unterschriftenliste aus und helft mit Unterschriften gegen die Blockbebauung zu sammeln. Bitte werft die Zettel in den Briefkasten bei Fam. Beeck, An der Lottbek 21a. Wir sind dankbar für jede Unterschrift und jede Hilfe!
Unterschriftenliste_Lottbeker-IGEL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.9 KB

Wir sammeln weiter! Jetzt auch online unterschreiben:

Bitte beachten: Die Zahl unten enthält nur die online abgegebenen Unterschriften. Bitte nicht doppelt unterschreiben! Wer bereits klassisch auf Papier unterzeichnet hat, wurde bereits erfasst. Danke!

 

Falls die Online-Version hier nicht dargestellt wird. Hier klicken.

 

Die Angabe der E-Mailadresse ist erforderlich, um euch einen Bestätigungs-Link zu schicken. Erst nach Aktivierung des Links ist eure Unterschrift gültig. Auf diese Weise wird Missbrauch durch Eingabe von nicht existierenden Personen vermieden. 


Rücknahme des Aufstellungsbeschusses von der Tagesordnung in der Bauausschusssitzung am 21.06.17:

Der Aufstellungsbeschluss für das Kirchengrundstück wurde in der Bauausschusssitzung durch einen Antrag der SPD und Befürwortung dieses Antrages in einem positiven Abstimmungsergebnis durch die Mehrheit von CDU und SPD von der Tagesordnung genommen. Es ist noch alles offen. Das gab uns die Möglichkeit zuerst mit der Kirche zu sprechen. Wir hofften in unserem Gespräch mit der Kirche am 27.06.17 ein alternatives Konzept zu erarbeiten. Das schrieb das Hamburger Abendblatt und  das schrieb Ahrensburg24.de und

das schrieb der MARKT (siehe Presse) 


Am 21.06.17 : Übergabe von 1.013 Unterschriften !        Herzlichen Dank für die Unterstützung!                          Die Unterschriftensammlung geht weiter (auch online)!

Vor der Bauausschusssitzung haben wir die 1.013 Unterschriften, die wir seit dem 01.06.2017 in nur 21 Tagen gesammelt haben, an Bürgermeister Ansén übergeben. Von den Unterschriften stammen 74,8% von Ammersbeker Bürgern. Wir bedanken uns bei allen die für die Einhaltung der 1-geschossigen Bauweise, den Erhalt des Grünstreifens und die Mitwirkung der Bürger an der Planung auf dem Kirchengelände An der Lottbek unterschrieben haben. DANKE!

Download
Die IGEL Rede zur Übergabe
IGEL_Übergabe_Unterschriften_Infoblatt.
Adobe Acrobat Dokument 102.8 KB
Download
Bild: Übergabe der Unterschriften
Zur freien Verwendung, kann auch für Pressezwecke genutzt werden
170621_IGEL_Unterschriftenuebergabe.JPG
JPG Bild 283.4 KB
Download
IGEL Plakat zur Übergabe
Zur freien Verwendung, kann auch für Pressezwecke genutzt werden
IGEL_Übergabe_Unterschriften_A1.jpg
JPG Bild 1.3 MB

Vielen Dank für das große Interesse und den breiten Zuspruch!


Weitere Themen

 +++++ Es gab am 27.06.17 ein Treffen aufgrund unseres Briefes an den Kirchenkreis Hamburg-Ost: Wir haben uns wirklich sehr über die schnelle Reaktion und das Angebot zum persönlichen Dialog von Pröpstin Isa Lübbers gefreut. Es wird einen persönlichen Termin mit Pröpstin Lübbers, Pastor Weisswange, zwei weiteren Vertretern der Kirche und Vertretern des IGELs zur Erörterung alternativer Finanzierungsmöglichkeiten und Konzepte zum Standorterhalt der Gemeindearbeit geben. Wir hatten ein sehr offenes und konstruktives Gespräche. ++++++ 

 

+++++ Erste Antworten der CDU, SPD, UWA und der Grünen zu unserem offenen Brief an die Fraktionen haben wir dankend erhalten: Die Antworten hier lesen. ++++

 

++++ Der Entwurf des Investors PGH ist online und auf der Seite der Gemeinde Ammersbek hier öffentlich abrufbar. Die Präsentation vom 07. Juni ist hier zu finden  Zur Zeit liegt der Aufstellungsbeschluss für das Kirchengrundstück  " auf Eis" da er in der Bauausschusssitzung durch einen Antrag der SPD und Befürwortung dieses Antrages in einem positiven Abstimmungsergebnis durch die Mehrheit von CDU und SPD von der Tagesordnung genommen wurde. Vorerst ist noch alles offen+++++